Am 12. April 2015 Wagner wählen!

LOGOXXX - PressemitteilingSALZLANDGRÜNE ZUR BÜRGERMEISTERWAHL IN STAßFURT

Die geringe Wahlbeteiligung von 39,43% (33,4% in 2008) ist nicht akzeptabel, aber schon fast leider normal.

Diese Wahlbeteiligung zeigt, dass sich die Bevölkerung von  politischer  Mitwirkung abwendet und die Akzeptanz der Politiker schwindet. Eine effektive Maßnahme dem entgegen zu wirken  ist  eine Absenkung des Wahlalters.  Vor allem aber  brauchen wir einen ständigen  Dialog mit den Wählerinnen und Wählern.

Staßfurts OB-Wahl hat in der ersten Runde keinen Sieger erbracht. Der quasi übliche Amtsträgerbonus wirkte nicht, Amtsinhaber Zok hat nur magere 28,59 % der Stimmen im 1. Wahlgang erreicht.  Man kann deshalb von einer Wechselstimmung reden. Die Bürgermeisterwahl ist eine Personenwahl, keine Parteienwahl.  Nun gilt es, unter den verbliebenen Kandidaten denjenigen mit der besseren Eignung für das Amt zu wählen.

Mit Blick auf die Stichwahl am 12.04.2015 möchten wir die Wähler**innen bitten zur Wahl zu gehen, um für eine möglichst große Wahlbeteiligung zu sorgen und ihre Stimme dem Bürgermeisterkandidaten Sven Wagner zu geben.

Wir sehen in Sven Wagner eine echte Alternative, da er erstens die wirtschaftliche Aufwärtsentwicklung der Stadt sein Hauptziel ist, und er zweitens durch seine langjährigen Erfahrungen als Stadtrat die Strukturen und Personen in der Verwaltung gut kennt und zu schätzen weiß.

Wir trauen ihm zu, unter Einbeziehung aller fortschrittlichen Kräfte der Stadt, die Interessen von Staßfurt bei den Landes- und Bundesbehörden, aber auch gegenüber der EU vertreten zu können.

Wichtig ist uns auch, dass er keine politischen Interessen in diesem Amt verfolgt und sich voll und ganz auf die wirtschaftliche und soziokulturelle Aufwärtsentwicklung der Kommune konzentrieren will.

Verwandte Artikel