Kommunalpolitik

Download: Zu den Kommunalwahlleitlinien 2014

Am 15.02.2014 haben die SalzlandGrünen die Listen für die Kommunalwahl 2014 auf einer Versammlung in Bernburg gewählt.

Der Kreisverband ist gut aufgestellt, es gibt aber noch weiße Flecken auf der Landkarte. Nicht für alle Kommunalparlamente konnten Bewerber gefunden werden. In den Städten Aschersleben und Bernburg sind wir dagegen sehr gut aufgestellt, so konnten für den Bernburger Stadtrat 10 Listenplätze und für den Ascherslebener Stadtrat 5 Listenplätze besetzt werden. “Hier zahlt es sich aus, dass der Kreisverband Salzlandkreis mit etwas über 50 Mitgliedern mittlerweile zu den Größeren in Sachsen-Anhalt gehört, eine gute Basis für eine starke Arbeit in den Parlamenten.”, so die Kreisvorsitzende Claudia Ostermann

“Wir werden in allen sieben Wahlbereichen für den Kreistag mit insgesamt 24 Kandidaten dem Wähler eine gute Auswahl mit starken Kandidaten bieten. Wir haben mit der Listenaufstellung Mitmachen möglich gemacht. So sind besonders auf den Listen für Stadt- und Gemeinderäte auch parteilose BürgerInnen von den Mitgliedern zur Wahl aufgestellt worden,” so Kreisvorsitzender Andreas Gernegroß.

Andreas Gernegroß weiter: “Ein Zuschnitt der Wahlbereiche über bestimmte Stadtgrenzen hinaus wäre wünschenswert gewesen, um ein Zusammenwachsen des Salzlandkreises besser zu ermöglichen. Auch kleine Stadtgebilde wie die Verbandsgemeinde Egelner Mulde, mit drei Wahlbereichen kompliziert zu handhaben, tritt mit vier Einzelkandidaten in allen drei Wahlbereichen zur Wahl der Verbandsgemeinderäte an.”

Salzlandkreis

KOMMUNALWAHLLEITLINIEN 2014

Für eine nachhaltige Zukunft unserer Kommunen

Global Denken – Lokal handeln

Download: Link zu den Leitlinien

Wir – BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN – stehen für eine zukunftsfähige ökologische Wirtschaft und Gesellschaft. Der Erhalt unserer Umwelt, die Wahrung der Bürger- und Menschenrechte sowie Nachhaltigkeit in allen Bereichen liegen uns besonders am Herzen.

Wir setzen uns dafür ein, dass kommunales Handeln und Investieren immer mit Blick auf nachfolgende Generationen erfolgt. Die Herausforderungen, vor denen wir in den kommenden Jahren stehen, können wir nur im Konsens mit allen Generationen und Gesellschaftsgruppen erreichen.

Wir wollen den Salzlandkreis in den kommenden Jahren noch lebenswerter zu gestalten!

Verwandte Artikel