„Tierschutz statt Tierfabriken – Agrarwende jetzt!“

Die Landesfachgruppe Landwirtschaft von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt lädt Sie hiermit herzlich zu einem öffentlichen Diskussionsabend ein.


Datum: 11. September 2017

Zeit:      18 Uhr Einlass mit kleinem Imbiss | 19 Uhr Beginn (Details siehe Ablaufplan auf Seite 2)

Ort:       Gaststätte im Tourismuszentrum „Am Löderburger See“,  Am Löderburger See 3-4 | 39444 Hecklingen

 

Aufgrund der Proteste von vielen Menschen findet in Cochstedt in Kürze eine Meinungsumfrage der Bürgerinnen und Bürger statt, ob sie die Änderung der örtlichen Ferkelzuchtanlage hin zu einer großen Mastschweinanlage wollen oder nicht. Der Stadtrat von Hecklingen will sich an das Votum der Cochstedter binden. Im Falle einer Ablehnung wird es keine Genehmigung für die Anlage geben.

Inzwischen werden die meisten der heutigen Tierhaltungen als nicht artgerecht beurteilt. Selbst die legalen Haltungsbedingungen verursachen vielfach Schmerzen, Leiden und Schäden. Zu diesem Schluss kommt auch ein von Greenpeace beauftragtes Rechtsgutachten zur Schweinemast der Hamburger Anwälte Davina Bruhn und Ulrich Wollenteit. Demnach verstoßen die Haltungsvorschriften gemäß Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung für die Schweinemast gegen die Grundsätze des Tierschutzgesetzes und seien somit verfassungswidrig. Dadurch werde geltendes Recht und das im Grundgesetz festgehaltene Staatsziel Tierschutz missachtet.

Wir BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN möchten die Nutztierhaltung und Fleischproduktion auf den Prüfstand setzen, neu ausrichten und diesen Weg gemeinsam mit allen Akteur*innen gehen. Wir würden uns freuen, Sie bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen und bitten um Weiterleitung der Einladung an interessierte Personen.

 

ABLAUFPLAN

„Tierschutz statt Tierfabriken – Agrarwende jetzt!“  am 11. September 2017

 

18:00 Uhr | Einlass mit Imbiss am Buffet

19:00 Uhr | Einleitung

  • Begrüßung & Einleitung: Nils Rosenthal (Sprecher der Landesfachgruppe Landwirtschaft)

19:05 Uhr | Kurzfilme zur aktuellen Nutztierhaltung

  • Kurzfilm „Industrielle Tierhaltung – Beispiel Kastenstände in der Sauenhaltung“
  • Kurzfilm Greenpeace-Gutachten „Konventionelle Schweinehaltung gesetzeswidrig“

19:15 Uhr | Impulsvorträge

  • „Ein Leben vor dem Schnitzel? – Situation der heutigen Nutztierhaltung“

Dorothea Frederking, Agrarpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag

  • „Grüne Agrarwende – warum wir eine andere Landwirtschaft brauchen “

Steffi Lemke MdB, Sachsen-Anhalts Spitzenkandidatin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Bundestagswahl

  • „Modell einer Kennzeichnung von tierischen Lebensmitteln“

Jürgen Hartmann, Geschäftsführer Verbund Ökohöfe e.V. in Sachsen-Anhalt

19:45 Uhr | Offener Dialog mit interessierten Gästen | Moderation: Dorothea Frederking MdL

Eine zukunftsfähige Tierhaltung behandelt Tiere mit Würde – nicht nur als Ware. Sie setzt auf Qualität, Transparenz, regionale Herkunft und richtet sich nach den Wünschen der Verbraucherinnen und Verbraucher. Und: Sie schont unsere Ressourcen und schützt Klima und Umwelt.

Um eine solche Tierhaltung zu erreichen, müssen wir unsere Agrarpolitik neu ausrichten:  Lösungsorientiert wollen wir in offener Diskussion mit Akteuren der Landwirtschaft und interessierten Bürgerinnen und Bürgern über die Qualität der Nutztierhaltung und Fleischproduktion reden und folgenden Fragen nachgehen:

Wie sieht eine zukunftsfähige Landwirtschaft aus? Wie können die Betriebe bei der Bewältigung der vielfältigen Herausforderungen wie artgerechte Tierhaltung, gentechnikfreie Fütterung mit heimischen Eiweißpflanzen, Sicherung der biologischen Vielfalt, Reduzierung von Pestiziden und Klima-, Boden- und Gewässerschutz unterstützt werden? Müssen Gesetze geändert werden? Wie erreichen wir auskömmliche Erzeugerpreise?  Wie ist mehr Wertschätzung von Lebensmitteln möglich?

21:00 Uhr | Getting together auf der Terrasse & Ausklan

Verwandte Artikel