Autofahren in der Zukunft – Wohin wird die Reise gehen?

Informationen und Diskussionen zum Modell des Carsharings in Aschersleben

Zeit: Donnerstag, den 7.9.17 um 18.30
Ort: Bestehornhaus in Aschersleben

Autoverkehr ist in der gegenwärtigen Gesellschaft, die durch eine zunehmende Individualisierung, Arbeitsteilung und Digitalisierung geprägt ist, nicht mehr wegzudenken. Er hat sich in den vergangenen Jahrzehnten für jedermann spürbar verstärkt, sowohl bezogen auf die Anzahl der Verkehrsmittel als auch auf die zurückgelegten Kilometer von Personen und Gütern.
Im Gegensatz zu den Großstädten, in denen sich Carsharing zu einer marktgetriebenen Dienstleistung entwickelt, hat es das organisierte Autoteilen in kleinen und mittelgroßen
Städten deutlich schwerer.

An Beispielen soll gezeigt werden, dass Projekte wie „engagiert mobil – Regionalisierung von
Carsharing durch kooperatives Engagement“ in Kommunen wie Gotha funktionieren.

Gesprächspartner:

  • Herr Dr. Torsten Bähr, teilAuto Leipzig
  • Herr Peter Osten, ehemaliges Vorstandsmitglied im Verkehrsclub Deutschland, Wernigerode
  • Herr Dirk Helbig, Projektleiter Salzlandkreis FD Kreis- und Wirtschaftsentwicklung

Angefragt

  • Carsten Petersen, ehemaliger Vorsitzender der Berliner “StattAuto Car
    Sharing AG”

Wir freuen uns auf eine anregende Gesprächsrunde mit Ihnen und vielen Interessierten!

Verwandte Artikel