Salzlandgrüne sind jetzt auch im Landesvorstand aktiv

Auf dem 30. Landesparteitag in Halle war unser Kreisverband mit 5 Delegierten (Claudia Ostermann, Kreisvorsitzende, Hanni Musche, Volker Hemberger, Andreas Gernegroß) anwesend.

Die Delegierten stimmten mit großer Mehrheit dem Leitantrag und den Änderungsanträgen für eine nachhaltige grüne Wirtschafts- und Industriepolitik zu. Dieser Leitantrag setzt in Verbindung mit früheren Beschlüssen zur Stärkung von regionalen Wirtschaftskreisläufen eine Politik der Nachhaltigkeit fort. “Lokal handeln und global denken” ist die Maxime des “Green New Deal”.

Der beschlossene Leitantrag stellt die Grundlage für einen ökologischen Wandel in der Wirtschafts- und Industriepolitik dar und gibt dem neu gewählten Landesvorstand und der Bündnisgrünen Fraktion im Landtag einen Leitfaden an die Hand.

“Es steckt eine Menge Arbeit in diesen Änderungsanträgen und dafür danke ich allen Beteiligen. … Mit diesem modifizierten, uns heute vorliegenden Vorschlag steht uns ein richtig guter Antrag zur Abstimmung zur Verfügung. Einen Antrag, den es lohnt umzusetzen”, so Andreas Gernegroß in seiner rund 5 minütigen Rede zu den 13 Änderungsanträgen der Landesfachgruppe Wirtschaft.

Andreas Gernegroß forderte in seiner Rede zur Bewerbung für die Funktion eines Beisitzers im Landesvorstand die Landesregierung unter dem Motto “Gewerbegebiete sind genug da!” auf, die absurde Förderpolitik für Gewerbe- und Industriegebiete einzustellen. “ Es muss endlich Schluss gemacht werden mit solch einer Geldverschwendung. Wir belasten unsere Haushalte auf Kosten der nachfolgenden Generationen”, so Gernegroß hierzu.

“Zu unseren Kernkompetenzen gehört nicht nur die Umweltpolitik, sondern gerade für mich Wirtschafts- und Energiepolitik”, so Andreas Gernegroß aus Egeln.

Er wurde mit großer Mehrheit im ersten Wahlgang in den Landesvorstand gewählt

Weiterhin forderte er die Konzentration auf Bündnisgrüne Kernkompetenzen und Ziele, um diese akzentuiert nach außen zu tragen. Weitere Themen waren der Umbau der Steuersysteme und eine Forderung nach dem Ausbau von Speichertechniken für Strom.

“Ich danke allen, die mich direkt oder ideell unterstützt haben, bei meiner Kandidatur.” So Gernegroß nach seiner Wahl.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.