Schutz unserer Flusslandschaften

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN setzen sich vehement für die Erhaltung der einzigartigen Flusslandschaften im Land ein.

Die Bedeutung der Elbe als Verkehrsträger nimmt seit 1913 kontinuierlich ab. Trotz der 100 Millionen Euro, die seit 1995 zur Verbesserung der Fahrbedingungen auf der Elbe aufgewendet wurden, fahren immer weniger Schiffe. Grund: Es ist keine sichere, ganzjährige Befahrbarkeit der Elbe gewährleistet, eine unverzichtbare Voraussetzung für einen modernen Verkehrsträger. Diese Situation kann sich noch verschärfen, denn Studien zeigen, dass die Dauer und Häufigkeit von Niedrigwasserperioden künftig zunehmen.

Unter diesen Voraussetzungen ist der Bau des Saalekanals eine unsinnige Fehlinvestition. Der Kanal wird die Schifffahrt nicht nennenswert beleben, denn die Schiffe müssen auch durch die wasserstandunsichere Elbe. Trotzdem führt die Landesregierung dieses Konzept und nimmt die Verschwendung von Steuergeldern in Kauf. Den Saalekanal zu planen heißt, den Ausbau der Elbe zu forcieren. Die herrliche Auenlandschaft droht zerstört zu werden. Dagegen wehren wir uns.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN plädieren für die Ausweitung und Vernetzung bestehenderUNESCO-Welterbestätten an der Elbe. Die Elbe in Sachsen-Anhalt,  der letzte naturnahe, große Strom in Deutschland, ist eine Attraktion, die immer mehr Touristen und Erholungssuchende anzieht.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel