Kinder- und Familienpolitik

  • Kinder und Familien sind die wichtigsten Ressourcen für unser Land –
    Kinder und Familien zu unterstützen, heißt in die Zukunft zu investieren
  • Familienpolitik ist Standortpolitik
  • Erwerbstätigkeit und Familienarbeit müssen grundsätzlich für Frauen und Männer vereinbar sein
  • Die Kleinkinderbetreuung muss massiv ausgebaut und qualitativ verbessert werden.

Die Kinder- und Familienpolitik ist ein Querschnittspolitikfeld. Sie lässt sich nur im Zusammenspiel von Bildungs-, Arbeitsmarkt-, Frauen- und Umweltpolitik, von Städtebau-, Wohnungs- und Verkehrspolitik verwirklichen. Gute familien- und kinderfreundliche Strukturen bedeuten, eine bedarfsgerechte und qualitativ hochwertige Betreuungsangebote vor allem für unter dreijährige Kinder zusammen mit Familien unterstützende Dienste zu schaffen. Die Kinder- und Familienpolitik muss als Standortfaktor betrachtet werden. Investitionen für Familien stärken somit auch den Wirtschaftsstandort Sachsen- Anhalt. Kinder- und Familienpolitik muss unbedingt als Pflichtaufgabe des Landes begriffen werden

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel