Schluss mit Müll in der Saale – Paddeln für den Naturschutz

In unseren heimischen Gewässern gibt es immer mehr Müll. Ob Elbe, Saale oder Ostseestrand, wir alle haben unsere ganz eigenen Bilder vor Augen von der Vermüllung
unserer Natur. Unter dem Motto " Schluss mit Müll in der Saale – Paddeln für den Naturschutz " lädt Steffi Lemke, Spitzenkandidatin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, zum aktiv
werden ein. Wir wollen gemeinsam mit euch die Saale vom Müll befreien und eine spannende Paddeltour im Sinne des Naturschutzes erleben.

Was: Müll sammeln auf der Saale
Wann: Montag, 21. August, 11 Uhr

Wo: Bernburg, Bootsverleih Funda – BodeTramp, An der Überfahrt 2a (Töpferwiese) Vermüllte Gewässer haben dramatische Konsequenzen für unsere Natur. Vor allem
Plastikmüll zersetzt sich nicht schadlos: Verpackungen aller Art, Flaschen und Trinkbecher bedrohen die Vielfalt unserer Natur. Brut- und Laichplätze werden zerstört. Fische und Vögel
verletzen sich, verheddern sich oder ersticken. Mit der Zeit zersetzt sich Plastikmüll in immer kleinere Partikel und verseucht als Mikroplastik vom menschlichen Auge kaum
wahrnehmbar flächendeckend Flüsse, Wälder und Ozeane.  Meeresschutz beginnt an Land – alles was in unseren Flüssen oder Seen fließt, landet früher oder später im Meer – durch die Aufnahme ins Nahrungssystem vieler Fische und Muscheln, landet Mikroplastik letztendlich auch auf unseren Tellern.

Anmeldung unter 0391 555 76 880 oder per Email: steffi.lemke.ma06@bundestag.de

Nach eine kurzen Einführung geht es los. Paddelboote, Müllsäcke und Handschuhe stellen wir zur Verfügung. Für eine kleine Erfrischung ist gesorgt.

Verwandte Artikel