Chemie Spülung – ein Verfahren, dass meist tödlich endet!

Fracking, eine Chemie Spülung, gefährdet unser Grundwasser – und das massiv! Fracking ist ein Verfahren, dessen Folgen und Kosten wir nicht zahlen wollen!

“Wir dürfen es auf keinen Fall zulassen, dass Erkundungbohrungen auf unserem Gebiet durchgeführt werden. Wir werden einen Preis dafür bezahlen, der nicht kalkulierbar ist, sowohl aus finanzieller als auch ökologischer Sicht” so Claudia Ostermann, Kreisvorsitzende.

Ostermann weiter “Fracking ist ein Verfahren, das gefährlich und unnötig zugleich ist. Wir müssen alle Bürgerinnen und Bürger sensibilisieren und auf die Gefahren aufmerksam machen.”

Die Firma BNK Petroleum plant auf Grundlage bergbaurechtlicher Genehmigungen Probebohrungen/Erkundungen in weiten Teilen Sachsen- Anhalts. Auch der Salzlandkreis ist davon betroffen. Mit Hilfe von Fracking soll so genanntes unkonventionelles Erdgas gefördert werden.

Beim geplanten Fracking wird unter Druck Wasser mit einem gefährlichen Chemikaliencocktail in Gesteinsschichten eingebracht und dadurch die Erdgasvorkommen aufgebrochen. Als Ergebnis dieses Verfahrens bleibt das hochgiftige und meist auch radioaktive Flowback übrig. Die Lagerung des Flowback ist ein bisher noch nicht gelöstes Problem.

Die Salzlandgrünen planen mit dem Landtagsabgeordneten und Umweltpolitischen Sprecher Dietmar Weihrich mehrere Veranstaltungen zu diesem Thema. Ort und Zeit werden in einer weiteren Pressemitteilung bekannt gegeben.

Da wir noch keinen Ort ausgesucht haben, können interessierte Gemeinden sich bei uns melden.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel