Podiumsdiskussion „Bürgerbeteiligung bei der Gewinnung von Erdgas“

Am 26.11.2012 um 18 Uhr findet eine öffentliche Podiumsdiskussion zum Thema ‚Bürgerbeteiligung bei der Gewinnung von Erdgas‘ im E-Werk in der Ernst-Thälmannstraße 35a in Osterwieck statt.

Diskutieren werden Dr. Georg Buchholz, Bearbeitung des rechtlichen Teils der Studie ‚Umweltauswirkungen von Fracking bei der Aufsuchung und Gewinnung von Erdgas aus unkonventionellen Lagerstätten‘ des Umweltbundesamtes sowie Dietmar Weihrich, umweltpolitischer Sprecher der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag von Sachsen-Anhalt. Moderiert wird die Diskussion von Franziska Latta, MdL BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und Vertreterin der Harzregion.

Anmeldung und Rückfragen richten Sie/richtet bitte an Dr. Anne Becker (Referentin für Umwelt, Klima, Landwirtschaft, Forsten und Ernährung, E-Mail: anne.becker(at)gruene.lt.sachsen-anhalt.de, Tel.: 0391-560 4017, Fax: 0391-560 4006).

Das Unternehmen BNK Petroleum will am Fallstein bei Osterwieck ab Frühjahr 2013 mit der Suche nach Erdgas beginnen. Dabei wird mit Spezialfahrzeugen und Schallimpulsen, also Vibrationen, nach nennenswerten Erdgasvorkommen in unkonventionellen Lagerstätten gesucht. BNK Petroleum gibt an, dass das Fracking-Verfahren auch bei der eventuellen späteren Gewinnung nicht angewendet werden soll (Volksstimme am 24.10.2012).

Die Erlaubnis zur Erkundung und zur Gewinnung von Erdgas ist an das Bergrecht gebunden. Derzeit sieht das Bergrecht nur in bestimmten Fällen eine Beteiligung der Öffentlichkeit vor.

Anmeldung und Rückfragen richten Sie/richtet bitte an Dr. Anne Becker (Referentin für Umwelt, Klima, Landwirtschaft, Forsten und Ernährung, E-Mail: anne.becker(at)gruene.lt.sachsen-anhalt.de, Tel.: 0391-560 4017, Fax: 0391-560 4006).

Link

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel